Di, 12. Dezember 2017

388.624 ohne Job

01.09.2016 09:24

Arbeitslosigkeit im August auf Rekordniveau

Die Arbeitslosigkeit in Österreich ist im August erneut auf Rekordniveau gestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren um 1,1 Prozent mehr Menschen ohne Job, Arbeitslose und Schulungsteilnehmer zusammengerechnet 388.624 Personen - das entspricht einem Plus von 4039 Personen. Die Arbeitslosenquote nach nationaler Definition lag unverändert bei 8,3 Prozent.

Die Zahl der inländischen Arbeitslosen inklusive Schulungsteilnehmern ist im August im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,1 Prozent auf 276.695 Personen gesunken, bei Ausländern hingegen um 9,9 Prozent auf 111.929 Personen gestiegen. Die Zahl der arbeitslosen Flüchtlinge und subsidiär Schutzberechtigten stieg im August im Jahresabstand um 44 Prozent auf 25.819. Viele Flüchtlinge befinden sich derzeit in Sprachkursen und Schulungsmaßnahmen.

Arbeitslosenzahlen in Wien am stärksten gestiegen
Nach Bundesländern stiegen die Arbeitslosenzahlen inklusive Schulungsteilnehmer am stärksten in Wien (+3,8 Prozent), gefolgt von Niederösterreich (+3,1 Prozent) und Burgenland (+2,1 Prozent). In allen anderen Bundesländer gab es weniger arbeitslose Personen und Schulungsteilnehmer: Am stärksten war der Rückgang in Tirol mit 6,1 Prozent, gefolgt von Salzburg (-3,5 Prozent), Vorarlberg (-3,0 Prozent), Kärnten (-2,6 Prozent), Steiermark (-1,7 Prozent) und Oberösterreich (-0,1 Prozent).

Nach Branchen gab es einen Rückgang der arbeitslosen Personen und Schulungsteilnehmer per Ende August am Bau (-7,7 Prozent), bei der Arbeitskräfteüberlassung (-3,7 Prozent) und bei der Herstellung von Waren (-2,8 Prozent). Einen Anstieg gab es im Handel (+1,7 Prozent), Verkehr und Lagerei (+2,1 Prozent), Beherbergung und Gastronomie (+1,4 Prozent) und im Gesundheits- und Sozialwesen (+2,7 Prozent).

Leichter Aufwind in der Wirtschaft
Der leichte Aufwind in der heimischen Wirtschaft schlägt sich auch in den Stellenanzeigen nieder: Die Anzahl der gemeldeten offenen Stellen stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um 34,6 Prozent auf 43.120. Die Zahl der aktiv unselbstständig Beschäftigten erhöhte sich per Ende August laut einer vorläufigen Prognose um 32.000 Personen (+0,8 Prozent) auf 3,546 Millionen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden