Mo, 18. Dezember 2017

Neu bei "Wikingern"

31.08.2016 20:23

Stefan Nutz verlässt Rapid in Richtung Ried

Stefan Nutz hat innerhalb der Bundesliga eine neue Aufgabe gefunden. Der Mittelfeldspieler wechselte nach einem glücklosen Gastspiel bei Rekordmeister Rapid zur SV Ried. Bei den Innviertlern unterzeichnete der 24-Jährige einen Einjahresvertrag mit der Option für ein weiteres Jahr. Das Schlusslicht verpflichtete zudem mit Orhan Ademi einen in Österreich bekannten 24-jährigen Stürmer.

Nutz spielte in den Planungen von Rapids Neo-Coach Mike Büskens keine Rolle, stand kein einziges Mal in der laufenden Saison im Kader. Zuvor war auch seine Premierensaison bei den Hütteldorfern, auch aufgrund einer Knieverletzung, mit nur 13 Pflichtspieleinsätzen alles andere als wunschgemäß verlaufen. Sein Vertrag bei den Wienern wäre noch bis 2017 gelaufen, über die Ablösemodalitäten wurde nichts bekannt.

Nutz "hat eine gute Dynamik und einen Zug zum Tor"
"Stefan Nutz ist sowohl im defensiven als auch im zentralen Mittelfeld richtig gut und technisch sehr stark. Er hat eine gute Dynamik und einen Zug zum Tor und macht uns im zentralen Mittelfeld flexibler", weiß Ried-Trainer Christian Benbennek. Nutz soll den Ausfall des verletzten Gernot Trauner vergessen machen.

Ademi hat in Altach bereits einmal aufgezeigt
Der mit einer Schweizer und einer mazedonischen Staatsbürgerschaft ausgestattete Ademi unterschrieb ebenfalls für ein Jahr samt Option für ein weiteres. Der 24-Jährige hatte vergangene Saison 18 Spiele für Eintracht Braunschweig in der zweiten deutschen Liga gemacht, dabei aber nur einmal getroffen. Nun hatte er bei Coach Torsten Lieberknecht keine guten Karten mehr. An Österreich hat er gute Erinnerungen, da hatte er in der Vergangenheit für Altach in der Erste Liga in 94 Spielen 30 Mal getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden