So, 25. Februar 2018

Bürger verärgert

31.08.2016 17:23

VIDEO: "Land unter" in Grafendorf

"Land unter", hieß es in dieser Woche nicht nur im Gegend- und im Lavanttal, sondern auch in Grafendorf bei Friesach. Zum zweiten Mal binnen eines Monats wurden die Bewohner von einem Hochwasser heimgesucht. Viele sind verärgert: "Seit Jahren kämpfen wir für mehr Schutz, aber nie ist etwas passiert!"

Bereits 2004 war Grafendorf von Hochwasser betroffen. Im Juli 2016 folgte die nächste Flut, die mehrere Wohnhäuser in der naheliegenden Ortschaft Olsa überschwemmte.

Montag schlug das Wasser abermals zu. Diesmal traf es wieder die Bürger in Grafendorf - wie auch die Videoaufnahmen zeigen:


Der Schaden ist enorm - auch der Tennisplatz wurde verwüstet:



Sowohl beim Hochwasser 2014 als auch heuer war der Zeltschacher Bach über die Ufer getreten.

"Wir haben die Gemeinde seit 2004 mehrmals um Hilfe gebeten. Es wurde immer nur versprochen, aber nichts eingehalten", klagen Bewohner.

Erst am Dienstag wurde von der Gemeinde der Antrag zur Verbauung des Zeltschacher Bachs gestellt. Bürgermeister Josef Kronlechner: "Da so lange nichts vorgefallen ist, ist die Sache eingeschlafen. Aufgrund der Zunahme der Niederschläge heuer müssen wir aber natürlich handeln."

Kronlechner betont aber, dass man nicht untätig gewesen sei. "Wir haben laufend Verbauungen bei der Metnitz vorgenommen. Sonst wäre das Hochwasser wohl noch schlimmer ausgefallen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden