Mo, 20. November 2017

1253 bis Ende August

31.08.2016 17:08

Abschiebungen schon jetzt auf Rekordniveau

Offiziell ist es ruhig geworden um jene Menschen, die in Österreich Zuflucht suchen. Es gibt keine Bilder mehr vom Flüchtlingsansturm an den Grenzen - dafür aber neue Zahlen bei den Abschiebungen. Diese sind mit Stichtag 24. August 2016 auf Rekordniveau.

Mittwoch, 2 Uhr Früh: 18 Menschen - 17 Tschetschenen und ein Afghane - wurden, begleitet von Polizisten, in einen Bus gesetzt und von Wien nach Polen gebracht.

Dort sind sie einst gestrandet, haben um Asyl angesucht, sind aber trotzdem nach Österreich weitergereist. In dieser Nacht wurden sie laut Dublin-Abkommen gesetzeskonform zurückgebracht.

Und sie waren nicht die Einzigen in diesem Jahr: Mit 24. August gab es 1253 Abschiebungen in sieben Monaten - fast so viele wie zuvor in einem ganzen Jahr. Im Detail: 2013 wurden 1181, 2014 1327 und 2015 1299 Flüchtlinge aus Österreich ins europäische Erstaufnahmeland zurückgebracht.

"Sind nur glaubwürdig, wenn Abschiebungen durchgesetzt werden"
Wolfgang Taucher, Chef des Bundesamtes für Fremdenwesen und Asyl, ist bewusst, dass es sich um ein "Abschiebungs-Rekordniveau" handelt. Er sagt: "Das österreichische Asylsystem kann nur glaubwürdig sein, wenn die Rückkehr von Personen, die nicht in Österreich bleiben können, auch durchgesetzt wird."

Am System gerüttelt wird nicht: "Unser Ziel für heuer: jede Woche einen erfolgreichen Charter durchführen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden