Do, 23. November 2017

Peinliche Nacktfotos

31.08.2016 12:06

Das sagt Miranda Kerr zu Orlando Blooms Penis-Gate

Orlando Blooms Penis-Gate sorgte in diesem Sommer für reichlich Schlagzeilen. Der Schauspieler hatte im Liebes-Urlaub mit Freundin Katy Perry beim Paddeln nämlich einfach auf seine Badehose verzichtet - und die freizügigen Bilder gingen um die Welt. Doch was sagt eigentlich Blooms Ex-Ehefrau Miranda Kerr zu dem Nackedei-Fauxpas?

Wie das Model jetzt verrät, wusste es schon vorab von den peinlichen Nacktfotos ihres Ex-Ehemannes. Orlando Bloom habe ihr vor Veröffentlichung von den Fotos berichtet, auf denen er nackt beim Stand-up-Paddling mit Freundin Katy Perry erwischt worden war. In der Radiosendung "The Kyle and Jackie O" verriet die 33-Jährige: "Oh mein Gott, er schrieb mir und meinte: 'Ähm, das ist mir wirklich peinlich. Es wird einige Fotos geben. Ich dachte einfach, du solltest das wissen'. Und ich meinte: 'Hmm... Ernsthaft? Was hast du dir dabei gedacht?'."

Das Ex-Victoria's-Secret-Model und der Schauspieler sind Eltern des fünfjährigen Flynn. Erst im letzten Monat zog Miranda Kerr nach Malibu, damit auch ihr Ex näher bei seinem Sohn sein kann und sie ihn gemeinsam großziehen. Zu der Zeit erklärte sie: "Orlando und ich haben in New York gelebt und es geliebt. Aber wir überlegen, was das Beste für unseren Sohn ist."

Der "Fluch der Karibik"-Star besaß bereits ein Anwesen in Malibu und dachte über einen Umzug nach. "Wir dachten, es wäre ein besserer Lebensstil für Flynn. Er könnte das ganze Jahr draußen im Sand spielen. Wir könnten einen Garten haben", fuhr Miranda Kerr fort. "Ich habe mich auf die Suche nach Häusern begeben, da wir als Familie nah beieinander sein wollten." Während sich Bloom mittlerweile in einer Beziehung mit Popstar Katy Perry befindet, ist Kerr mit dem Snapchat-Gründer Evan Spiegel verlobt. Bisher scheint die Patchwork-Familie gut zu funktionieren und auch die Nacktfotos haben daran nichts geändert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden