Mi, 22. November 2017

Neue Broschüre:

31.08.2016 10:27

Handy, Web, teure Apps: Junge in der Schuldenfalle

In diesem Büchlein dreht sich alles ums Geld: von Bankgeschäften über Handyrechnungen bis zur richtigen Anlaufstelle bei Schulden. Die Broschüre "Jugend und Geld" bietet zahlreiche Finanztipps. Rechtzeitig vor der Herbstsaison wird eine Neuauflage verteilt.

Das Thema "Geld" begleitet Menschen das ganze Leben lang. Speziell für junge Bürger haben die Konsumentenschutzabteilung des Landes und die Arbeiterkammer (AK) den Leitfaden aufgelegt. "Wir bieten Tipps für alle, die im Umgang mit Geldgeschäften noch nicht so geübt sind", erklärt SP-Landesvize Karin Renner.

Und AK-Vorsitzender Markus Wieser ergänzt: "Auch vor Kostenfallen im Internet wird gewarnt. Sollte es Probleme geben, stehen unsere Experten als starke Partner in Finanzfragen Jugendlichen gerne zur Seite." Beide mahnen zu sorgfältigem Umgang mit Geld: "Frühe Schulden können Jahrzehnte nachwirken!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden