Fr, 24. November 2017

Darmstadt, adé!

30.08.2016 20:28

Gyuri Garics braucht einen neuen Verein

Der deutsche Bundesligist SV Darmstadt und György Garics gehen ab sofort getrennte Wege. Der Vertrag des 32-jährigen Rechtsverteidigers wurde in gegenseitigem Einvernehmen aufgelöst, gab der zum Ligaauftakt erfolglos gebliebene Tabellen-16. am Dienstag bekannt. Garics war im vergangenen Sommer zu Darmstadt gewechselt und brachte es dort auf 21 Ligaeinsätze.

"Es war eine sehr schwierige Entscheidung, die ich aber aus familiären Gründen leider treffen musste. Ich bedanke mich für das Verständnis des Vereins und bin froh, dass ich ein Teil dieser Familie sein durfte", wurde Garics zitiert.

Hier ein krone.tv-Interview mit Gyuri Garics in Darmstadt:

Der Abwehr-Routinier war bei der EM in Frankreich Teil von Österreichs Nationalteam, fehlt nun allerdings beim WM-Qualifikations-Auftakt auch verletzungsbedingt. Ihm machen hartnäckige Knieprobleme zu schaffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden