So, 17. Dezember 2017

3 Beamte als Opfer

30.08.2016 11:52

Wien: Vier Verletzte bei Schlägerei am Praterstern

Vier verletzte Personen hat eine Schlägerei am Wiener Praterstern am Montagabend gefordert. Ein 24-Jähriger erlitt dabei eine schwere Kopfverletzung, bei den übrigen drei Opfern handelt es sich um Polizisten, die mit leichten Blessuren davonkamen. Drei Angreifer wurden festgenommen, der Schwerverletzte musste ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Zur folgenschweren Schlägerei kam es am Abend gegen 21 Uhr. Fünf Afghanen gerieten am Praterstern aneinander, die Hintergründe des Streits sind bislang unklar. Als die alarmierten Polizisten am Ort des Geschehens eintrafen, eilte ihnen bereits der verletzte 24-Jährige entgegen. Er hatte bei der Auseinandersetzung eine Rissquetschwunde am Kopf erlitten.

Die Präsenz der Beamten ließ drei der Anwesenden - Burschen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren - dann allerdings ein weiteres Mal ausflippen. Das Trio wurde aggressiv und ging auf die Uniformierten los. Diese erlitten bei dem Angriff leichte Verletzungen in Form von Abschürfungen. Die jungen Afghanen konnten schließlich überwältigt und festgenommen werden, ein weiterer Mann wurde auf freiem Fuß angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden