Fr, 24. November 2017

Aus der Familie

30.08.2016 11:25

Kim Kardashian kriegt Nackt-Konkurrenz

Das könnte Kim Kardashian durchaus sauer aufstoßen! Die Queen der Nacktfotos kriegt jetzt in Sachen ausziehen starke Konkurrenz - und zwar aus der Familie. Denn ihre Schwägerin in spe und Verlobte von Rob Kardashian, Blac Chyna, hat sich mitsamt Babybauch splitternackt ablichten lassen.

Ob sie sich dafür Kim Kardashian zum Vorbild genommen hat? Denn wie ihre berühmte Schwägerin in spe hat Blac Chyna sich jetzt splitternackt mit XXL-Babybauch für das "Paper"-Magazin ausgezogen. Auf dem Cover der Zeitschrift trägt sie nur ein goldenes Haarband, eine Kette und den Verlobungsring ihres zukünftigen Ehemannes Rob Kardashian. Ihre langen blonden Haare bedecken ihre Brüste, während ihre Hände ihren prallen Babybauch einrahmen.

Das erste gemeinsame Kind der beiden wird in wenigen Wochen erwartet. Im dazugehörigen Interview erklärt Blac - die bereits den dreijährigen King Cairo mit ihrem Ex-Freund Tyga hat -, dass sie sich auf die kommende Reality-Show mit ihrem Verlobten freue.

"Ich mache keine Interviews und ich habe seit Jahren nicht in der Öffentlichkeit gesprochen", so die beste Freundin von Amber Rose. "Ich freue mich darauf, dass Fans mich als Person kennenlernen und nicht nur als Ding oder Gesicht. Ich bin lustig und clever, und sie werden mich als berufstätige Mama sehen, die nur versucht, alles zusammenzuhalten."

Sie freue sich darauf, die Beziehung mit Rob darzustellen - "unseren Alltag, unsere Probleme und das, mit dem wir uns rumschlagen müssen, positiv wie negativ. Ich hoffe, dass die Leute Blac Chyna als einen Mogul und eine Unternehmerin sehen, eine Mutter und eine krasse Braut."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden