Fr, 15. Dezember 2017

"Wirklich seltsam"

30.08.2016 08:53

Ashley Graham mag keine Fan-Penisse

Sie ist das Kurven-Model der Stunde: Ashley Graham. In diesem Jahr wurde dem Plus-Size-Model sogar die Ehre zuteil, für die "Swimsuit Issue" der "Sports Illustrated" im Bikini zu posieren. Kein Wunder, dass die Fans der feschen Brünetten immer mehr werden. Doch jetzt verriet die 28-Jährige, dass sie auf die eine oder andere Nachricht ihrer Anhänger gut verzichten könnte...

Ashley Graham sprach jetzt über die komischste Nachricht, die sie je von ihren Fans bekommen hat. Und sie sendete gleich eine eindeutige Botschaft hinterher. "Ich finde es wirklich seltsam, wenn sie mir Penis-Bilder auf Instagram schicken", gestand die 28-Jährige auf dem roten Teppich bei den MTV VMAs im Gespräch mit "Page Six". "Es ärgert mich tief innen drin. Macht das nicht, ich werde euch blockieren."

Das Plus-Size-Model trug bei der Verleihung am vergangenen Sonntag ein durchsichtiges, schwarz glitzerndes Kleid von Naeem Khan Stuart und präsentierte ihre neue Frisur. Bei so viel Freizügigkeit, sind männliche Bewunderer wohl keine Überraschung. Doch sorry, Jungs: Die Kurven-Beauty ist vom Markt! Seit 2010 ist Graham mit Justin Ervin verheiratet.

Die Amerikanerin ist das bekannteste Model des Wäscheherstellers Lane Bryant und war das erste Plus-Size-Model, das auf der Titelseite der "Sports Illustrated Swimsuite Issue" abgebildet wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden