Fr, 23. Februar 2018

Nach Unwettern

31.08.2016 16:49

Der September bleibt sommerlich

Ein Mix aus Regen und Sonne - das war der Sommer 2016. In einigen Regionen hat es sogar ordentlich geschüttet. Die Folge: Überschwemmungen, Murenabgänge. Doch es gibt einen Lichtblick. Dem Wetterdienst UBIMET zufolge könnte uns der Herbst, der nach dem meteorologischen Kalender heute, am 1. September, beginnt, für den launenhaften Sommer entschädigen.

"Am Wochenende lohnt es sich jedenfalls, an den See zu fahren - egal an welchen", weiß Wetter-Experte Josef Lukas von UBIMET. Denn es könne zwar zu vereinzelten Schauern kommen, aber wirklich unfreundlich werde es nicht: "Sommerliche Temperaturen werden dominieren. Auch für den restlichen Monat sieht es derzeit sehr gut aus." Eine exakte Prognose könne man jetzt aber noch nicht machen: "Natürlich muss man im September immer mit Regen rechnen. Grundsätzlich nimmt die Unwettergefahr aber ab."

Das wird viele freuen, die diesen Sommer mit Murenabgängen und Überschwemmungen zu kämpfen hatten. Rückblickend betrachtet, war der Sommer generell "extrem nass": Vergangenen Montag hat es am Klippitztörl 73 Liter pro Quadratmeter geregnet. Mit 690 Liter Regen pro Quadratmeter war die Flattnitz diesen Sommer Spitzenreiter. "Im Lavanttal regnet es in einem ganzen Jahr etwa gleich viel", erklärt Lukas. Doppelt so viel Niederschläge wie im vergangenen Jahr gab es heuer in St. Veit und in Pörtschach.

Und obwohl an keinem einzigen Tag über 35 Grad gemessen wurden, war der Sommer sehr heiß - es gab etliche Tage, an denen die 30-Grad-Marke geknackt wurde. Der Höchstwert kommt aus Fürnitz mit 34,7 Grad.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden