Do, 23. November 2017

Abschied in Salzburg

29.08.2016 15:37

Buhlschaft folgt Jedermann ins Bühnengrab

Die langen Spekulationen um die Festspielzukunft von Buhlschaft Miriam Fussenegger (25) haben ein Ende. Sie bestätigt bei der letzten "Jedermann"-Vorstellung: "Ja, es stimmt, ich werde Jedermann ins Bühnengrab folgen und im nächsten Jahr nicht mehr dabei sein."Als der Vorhang fiel, flossen dann doch auch bei ihr einige Tränen. Trost findet sie sicher in den Armen von ihrem Freund, Bilderbuch-Gitarrist, Michael Krammer.

Gelassener nahm es Jedermann Cornelius Obonya (47): "Mit der heutigen Vorstellung, bei mehr als dreißig Grad im Schatten, bleibt mir eine heiße Erinnerung!" - und meinte: "Das ist ja immer wieder so, dass eine Rolle zu Ende geht. Jetzt freue ich mich auf ein Glas Wein bei der Abschiedsfeier!"

In der Paulus-Stube in Salzburg wurde dann nicht nur einmal ein Toast ausgesprochen. Immerhin verabschiedete sich auch "Jedermanns-Mutter" Julia Gschnitzer (84), in die Pension und "Teufel", Christopher Franken sprach über seine alternative Sommer-Planung 2017 mit Kindern und Frau am Meer.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden