Mi, 13. Dezember 2017

Vuelta a Espana

27.08.2016 19:39

Kolumbianer Quintana neuer Vuelta-Spitzenreiter

Die 8. Etappe der Spanien-Radrundfahrt mit dem enorm steilen Schlussanstieg nach La Camperona hat am Samstag einen Führungswechsel gebracht. Der Kolumbianer Nairo Quintana übernahm als Bester der Gruppe der Favoriten das Rote Trikot von seinem Landsmann Darwin Atapuma. Tour-Sieger Christopher Froome büßte auf der Jagd nach dem Double einige Sekunden auf Quintana und Alberto Contador ein.

Den Tagessieg sicherte sich der Russe Sergej Lagutin. Der 35-Jährige feierte seinen ersten Erfolg bei einer der drei großen Radrundfahrten. Er setzte sich kurz vor dem Ziel von drei weiteren Fahrern einer ursprünglich elfköpfigen Spitzengruppe ab. Der Franzose Axel Dumont wurde mit zehn Sekunden Rückstand Zweiter.

Nach einer flachen Anfahrt von Villalpando türmte sich auf den letzten 8,5 der 185 Kilometer vor den Radprofis eine überaus steile Rampe mit bis zu 25 Prozent Steigung auf. Quintana meisterte diese Schwierigkeit am besten. Der Tour-Dritte attackierte einen Kilometer vor dem Ziel und nahm als Zwölfter Contador (13.) 25 Sekunden und Froome (15.) 33 Sekunden ab.

In der Gesamtwertung hat Quintana, der Giro-Sieger des Vorjahres, 19 Sekunden Vorsprung auf seinen Movistar-Kollegen Alejandro Valverde (ESP) und 27 auf Froome, der den dritten Rang behielt. Contador, dessen linke Körperseite nach einem Sturz am Vortag von Verbänden bedeckt war, schlug sich beachtlich.

"Ich spüre noch die Schmerzen, aber meine Beine waren besser, als ich es erwartet habe", sagte der dreifache Vuelta-Gewinner, der Gesamt-Siebenter (+1:39) ist. Atapuma büßte Zeit ein und fiel auf den sechsten Platz (1:36) zurück. Riccardo Zoidl verlor als bestplatzierter des Österreicher-Trios als 59. 7:53 Minuten.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden