Sa, 18. November 2017

US Open

27.08.2016 08:39

Thiem: „New York baut mich immer auf“

Es war erster großer Auftritt auf der Grand-Slam-Bühne. Vor zwei Jahren erreichte Dominic Thiem bei seinem Debüt bei den US Open das Achtelfinale. "Das war einer meiner ersten Höhepunkte", erzählt der 22-Jährige, "ich bin gleich bei meinem vierten Grand Slam in Woche zwei gekommen." Heuer geht Thiem erstmals als Top-10-Spieler in New York an den Start.

Im letzten Jahr war der Lichtenwörther beim Klassiker in Flushing Meadows auf Position 20 gesetzt, scheiterte in der dritten Runde an Kevin Anderson in drei Sätzen. Der Südafrikaner erzielte dabei 52 (!) Servicewinner. "Sein Aufschlag hat mich gekillt", erinnert sich Thiem, "na ja, kein schönes Match."

Probleme bei der Vorbereitung
Heuer schlägt Thiem beim letzten Major-Spektakel des Jahres erstmals als Top-10-Spieler auf. Die Vorbereitung verlief nicht wirklich nach Wunsch. Dominic erreichte zwar beim Millionen-Turnier in Cincinnati das Viertelfinale, konnte dabei aber kaum Matchpraxis sammeln. Erste Runde Freilos, zweite Runde Sieg gegen "Aussie-Boy" John Millman. Vor dem Achtelfinale hatte Gael Monfils aufgegeben, dann folgte ein 3:6, 4:6 gegen Milos Raonic. Seit Sonntag bereitet sich Domi in New York mit Coach Günter Bresnik und Physio Alex Stober auf die US Open vor, Erstrundengegner ist mit Millman ein alter Bekannter. "Wir haben gut gearbeitet, ich habe viel gespielt."

Die Bedingungen im "Big Apple" kommen ihm entgegen. Bei den US Open weist Thiem seine höchste "Major-Siegquote" (siehe Statistik rechts) auf. "New York baut mich immer auf", lächelt er, "aber das Semifinale in Paris steht bisher schon über allem drüber."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden