Sa, 18. November 2017

Grand-Slam-Debüt

26.08.2016 22:01

Barbara Haas schafft Qualifikation für US Open

Im dritten Anlauf in diesem Jahr hat Barbara Haas erstmals die Qualifikation für ein Grand-Slam-Turnier geschafft. Nachdem die 20-Jährige bei den French Open und in Wimbledon jeweils in der dritten Runde gescheitert war, nahm sie bei den US Open auch die letzte Hürde. Haas setzte sich am Freitag in New York als Nummer 29 gegen die Slowakin Jana Cepelova (12) mit 6:2,6:4 durch.

Ihre Erstrunden-Gegnerin beim Grand-Slam-Debüt wurde der Oberösterreicherin erst später zugelost. Haas rangiert als Österreichs Nummer 2 in der Weltrangliste an der 140. Stelle und wird als einzige Österreicherin im Damen-Einzel vertreten sein. Im Herren-Einzel ist der als Nummer 8 gesetzte Dominic Thiem einziger rot-weiß-roter Beitrag.

Gegen Cepelova sicherte sich Haas den ersten Satz dank zweier Breaks nach 26 Minuten. Der zweite dauerte doppelt so lange. Die aus Steyr stammende Haas musste zwar das einzige Break hinnehmen, hatte das Match aber unter Kontrolle. Mehrere Breakchancen zum 5:3 vermochte Haas aber nicht zu nützen, Cepelova glich zum 4:4 aus. Doch zum 6:4 nahm der Schützling von Trainer Jürgen Waber seiner Gegnerin zum insgesamt vierten Mal den Aufschlag ab und zog in den Hauptbewerb ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden