Di, 24. Oktober 2017

Auf Straße gelaufen

26.08.2016 18:05

Bub (3) von Auto erfasst – im Spital gestorben

Schrecklicher Unfall am Freitagnachmittag im Vorarlberger Dornbirn: Ein drei Jahre alte Bub lief plötzlich in der Nähe eines Schutzwegs auf die Straße, ein herankommender Autofahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten - das Kind wurde vom Wagen erfasst und auf den Gehsteig geschleudert. Mit schwersten Verletzungen wurde der Bub ins Spital gebracht, dort verloren die Ärzte den Kampf um sein Leben.

Der 48-jährige Lenker des Autos war auf der Höchsterstraße in Richtung Stadtzentrum unterwegs, als der Bub kurz nach 13.30 Uhr auf Höhe der Bushaltestelle des Sozialzentrums auf die Straße rannte. Der Mann am Steuer konnte nicht mehr reagieren.

Der Dreijährige wurde nach der Erstversorgung per Hubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen. Eineinhalb Stunden später erlag der Bub trotz aller Bemühungen der Mediziner seinen Verletzungen.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang sind im Gange. Noch unklar ist etwa, wie das Kind alleine auf die Straße gelangen konnte. Bereits geklärt ist allerdings, dass der 48-jährige Autofahrer nüchtern am Steuer saß - ein Alkotest verlief negativ. Die Familie des Dreijährigen, der Pkw-Lenker sowie Zeugen des Unfalls mussten vom Kriseninterventionsteam betreut werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).