Di, 12. Dezember 2017

Süßes Geständnis

26.08.2016 09:09

So hält Prinz George Herzogin Kate auf Trab

Sie sind die Vorzeigefamilie Großbritanniens - und dennoch geht's bei Prinz William, Herzogin Kate und ihren Kindern George und Charlotte daheim manchmal genauso chaotisch zu wie bei jeder anderen Familie. Die plauderte nun aus, wie sehr ihr dreijähriger Sohn sie auf Trab hält.

Auf einer Charity-Veranstaltung im englischen Luton kam Kate beim Backen mit Jugendlichen ins Plaudern und verriet, dass Prinz George mit seinen drei Jahren schon gerne in der Küche steht. Doch dabei hinterlasse der royale Knirps immer ein richtiges Chaos, gab die Herzogin Einblick in ihr Familienleben.

"Wenn ich so etwas mit George zu Hause versuche, landen die Schokolade und der Sirup überall", so die 34-Jährige laut "Hello"-Magazin, während sie mit den Teenagern Kuchenteig zubereitete. "Er macht so viel Unordnung. Es ist ein Chaos."

Natürlich ließen sich William und Kate die Brownies, die sie gemeinsam gebacken haben, dann auch schmecken. Vor allem dem Prinzen schienen die süßen Köstlichkeiten zu munden, langte er doch ordentlich zu. Das Gebäck sei nämlich richtig "köstlich", so der Royal zur Freude der Jugendlichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden