Mo, 21. Mai 2018

Drama in Kärnten

25.08.2016 12:50

Kind in Babyklappe gelegt - im Spital gestorben

Ein Neugeborenes, das im Juli in Klagenfurt in einer Babyklappe abgelegt worden war, ist nur wenige Tage später im Krankenhaus gestorben. Eine Obduktion wurde angeordnet, um die Todesursache des Mädchens zu klären, bestätigte eine Kabeg-Sprecherin am Donnerstag den Vorfall.

Das Kind wurde am 18. Juli in der Babyklappe des Landeskrankenhauses Wolfsberg abgelegt und danach ins Klinikum Klagenfurt überstellt.

Trotz aller Bemühungen der Ärzte starb es dort nur sechs Tage später, die Todesursache ist bislang noch ungeklärt. Daher wurde eine Obduktion des Säuglings angeordnet, ein Ergebnis der Untersuchung gibt es bisher aber nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden