Do, 19. Oktober 2017

Intime Fotos

25.08.2016 11:46

Nackt im Netz: Geisterjägerin Leslie Jones gehackt

Auf der Kinoleinwand ist Leslie Jones aktuell als Geisterjägerin zu sehen, im Internet - wenn auch unfreiwillig - wie Gott sie schuf: Wie "Gizmodo" berichtet, wurde das Smartphone des "Ghostbusters"-Stars gehackt. Zahlreiche intime Fotos seien illegal im Netz verbreitet worden.

Dem US-Blog nach seien neben Aufnahmen ihres Passes sowie Führerscheins unter anderem Nacktfotos und Bilder, die die 48-Jährige beim Sex zeigen, auf Jones' persönlicher Website justleslie.com veröffentlicht worden. Kurz darauf sei diese vom Netz genommen worden. Inzwischen führt der Link zur Website eines Domain-Verkäufers.

Die Fotos dürften von Jones' Smartphone stammen. Der Leak beinhaltete auch zahlreiche Selfies der Schauspielerin mit anderen Prominenten wie US-Rapper Kanye West und dessen Ehefrau Kim Kardiashian sowie US-Sängerin Rihanna.

Offenbar, mutmaßt "Gizmodo", dürften sich der oder die unbekannten Hacker Zugang zu Jones' iCloud-Konto verschafft haben. Auf dieselbe Art waren bereits 2014 intime Fotos zahlreicher Prominenter wie Oscar-Preisträgerin Jennifer Lawrence im Netz gelandet.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).