Di, 17. Oktober 2017

Nahtoderfahrung

25.08.2016 08:27

Britney Spears wäre beinahe ertrunken

Britney Spears wäre beinahe ertrunken. Die Sängerin planschte im Meer vor Hawaii, als ihr plötzlich die Luft wegblieb, wie sie jetzt in einem Interview verrät.

"Ich schwamm raus und dachte auf einmal, ich sei in einem Wellenbecken", erinnert sich die 34-Jährige in einer Radioshow von BBC Radio 1 an ihre Nahtoderfahrung. "Zuerst dachte ich: 'Das ist so schön und erfrischend und einfach schön ...' Aber dann wurde mir bewusst, dass die Wellen ziemlich hart aufschlagen werden."

Die Strömung sei plötzlich so stark gewesen, dass sie sich nicht mehr an der Oberfläche halten habe können, so Britney Spears weiter. "Ich wurde für ungefähr fünf Minuten unter Wasser gesogen. Beinahe wäre ich ertrunken. Und ich dachte nur: 'Wo sind meine Bodyguards? Sie lassen mich einfach hier sterben!' Und dann kam schon die nächste Welle und drückte mich runter." Nach unendlich erscheinenden Minuten habe sie es schließlich aus eigener Kraft zurück an den Strand geschafft.

Am Freitag erscheint Spears' neues Album "Glory". "Das ist alles sehr aufregend", plaudert die Sängerin im Radio-Interview weiter. "Ich habe an diesem Projekt nun die letzten eineinhalb Jahre gearbeitet, das bedeutet sehr viel für mich. Das ist mein Baby." Über die Stile, die sich auf der Platte wiederfinden werden, offenbart sie: "Es ist melodisch, nicht mehr so poppig. Und es ist sehr gechillt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden