Do, 23. November 2017

Schütze festgenommen

24.08.2016 11:23

Flüchtling bei Jagdunfall in Serbien erschossen

Ein 20-jähriger afghanischer Flüchtling, der die Grenze nach Serbien zusammen mit weiteren fünf Personen offenbar illegal passiert hatte, ist am Dienstagabend bei einem Jagdunfall unweit der südserbischen Kleinstadt Pirot ums Leben gekommen. Wie die staatliche Presseagentur Tanjug berichtete, habe die Polizei am Tatort sechs Flüchtlinge und vier Jäger vorgefunden.

Die Umstände des Unfalls werden noch untersucht, hieß es in Medienberichten. Der 39-jährige Jäger, der sich des Todesschusses schuldig gemacht haben soll, wurde vorläufig festgenommen.

Pirot liegt etwa 30 Kilometer von der Grenze zu Bulgarien entfernt. Seit der Schließung der Balkanroute für Flüchtlinge gelangte ein Großteil der illegalen Migranten über die Grenze nach Serbien. Andere Wege führen weiterhin über Mazedonien.

Im August 3000 Migranten an Grenze gestoppt
Die beiden Grenzen werden seit Ende Juli von Teams der Polizei und dem Militär strenger überwacht. Gut 3000 Personen wurden seitdem an der Grenze gestoppt. Die Anzahl der Flüchtlinge in Serbien - etwa 4400 Personen gemäß jüngsten Angaben vom UNHCR - steigt derzeit trotzdem leicht an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Storykommentare wurden deaktiviert.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden