Sa, 25. November 2017

krone.at-Test

10.09.2016 09:00

Fujitsu Stylistic R Series: Alternative fürs Büro?

Wir haben das Fujitsu Stylistic R726 im krone.at-Testlabor unter die Lupe genommen und getestet was der Mix aus Tablet und Laptop zu bieten hat. Ob sich die Investition in den Surface-Rivalen lohnt und wo das Gerät am besten eingesetzt wird, erfahren Sie in unserem Testbericht.

Das Fujitsu Stylistic R726 besteht aus dem 830 Gramm schweren und 319 x 201 x 3,5 Millimeter großen Tablet und der dazugehörigen Tastatur. Das Gehäuse ist gut verarbeitet. Es knackst nicht oder macht andere störende Geräusche, wenn man das Tablet bewegt.

Man hat insgesamt den Eindruck, dass alles relativ robust und gut miteinander verbunden ist, einzig der Standfuß wirkt ein wenig filigran. Im Gegensatz zu vergleichbaren Geräten besteht der nämlich nicht aus einem ganzen Teil, sondern nur aus einem dünnen Rahmen. Doch für die geringe Masse wirkt er relativ stabil.

Alle Vorteile von Windows 10
Auf dem Fujitsu Stylistic R726 läuft Windows 10 mit allen Vor- und Nachteilen. Das bietet gegenüber Tablets mit Android-Betriebssystem und Apples iPad mit iOS-Betriebssystem einen großen Vorteil, da dort keine regulären x86-Windows-Programme anwendbar sind. Dafür gibt's eher wenige Touch-optimierte Anwendungen.

Nicht Fisch und nicht Fleisch
Grundsätzlich ist es kein Problem, das Stylistic als Laptop zu verwenden. Hat man jedoch keinen Schreibtisch oder ähnliche Flächen in der Nähe, auf denen man das Gerät abstellen kann, eignet es sich kaum als solcher. Mit dem dünnen Standfuß kann man das Gerät nämlich nicht besonders gut auf dem Schoß abstellen, wovon der Name "Laptop" ja eigentlich kommt.

Auch als klassisches Tablet geht unser Testobjekt nicht durch. Grund: Es ist zu schwer. Schon nach kurzer Zeit liegt es ziemlich schwer in der Hand. Wenn man es wo ablegen kann, ist es kein Problem, doch das ist bekanntlich nicht der Sinn eines Tablet-PCs.

Fujitsu Stylistic R726

CPU-Optionen

Core i3-6100U: 2 x 2,3 GHz
Core i5-6200U: 2 x 2,3 bis 2,8 GHz
Core i5 6300U: 2 x 2,4 bis 3,0 GHz
Core i7-6600U: 2 x 2,6 bis 3,4 GHz

RAM-Optionen

4 / 8 GB

Diagonale

12,5 Zoll

Auflösung

1920 x 1080 Pixel

Massenspeicher Optionen

512 / 256 / 128 GB SSD

Optisches Laufwerk

Nicht vorhanden:
Externes optional verfügbar

Grafiklösung

Intel HD Graphics 520

Anschlüsse

Mini-Displayport mit Adapter für VGA, HDMI und Ethernet, USB 3.0, microSD, 3,5-Millimeter-Klinke (Ein- und Ausgang)

Funkstandards

Gigabit-WLAN, LTE, Bluetooth 4.1, NFC, GPS

Kameras

5 Megapixel (Hauptkamera)
2 Megapixel (Frontkamera)

Akku

ca. 9 Stunden Laufzeit (lt. Hersteller)

Software

Windows 10 Pro

Maße

319 x 9,5 x 201 mm

Gewicht

830 g (nur Tablet)

1170 g (mit Tastatur)

Preis

Von rund 1400 € (i5 6300U)
bis rund 1800 € (i7 6600U)

Gute Ergebnisse beim System-Test
Die Leistung ist für ein Tablet beachtlich: Wir haben das Stylistic R726 dem "PC Mark 8" unterzogen. Dabei handelt es sich um ein Programm, welches die Leistung des Computers testet und zeigen soll, wo das jeweilige Gerät am besten eingesetzt ist. Der Test simuliert unter anderem Text- und Bildbearbeitungen, Videochats oder kleinere Spiele. Wie Sie in der Grafik sehen, hat das Testobjekt gut abgeschnitten.

Zu erwähnen ist auch, dass das Tablet beim Test weder auffällig laut war, noch heiß geworden ist. Bei stärkerer Beanspruchung war nur ein leises, nicht unangenehmes Rauschen zu hören und das Gehäuse hat sich nur leicht erwärmt.

Fürs Büro mehr als ausreichend
Für klassische Büroarbeiten wie Textbearbeitung oder Internet-Recherche ist das Stylistic R726 somit mehr als nur ausreichend. Auch Bilder sollte man damit problemlos bearbeiten können. Kleinere Video-Schnipseleien sind machbar, für professionelle Cutter reicht es freilich nicht.

Erfreulich für Büroarbeiter mit Gaming-Ambitionen: Das Tablet ist auch für gelegentliche Spiele - etwa Strategiespiele - mit geringen Leistungsanforderungen gerüstet, Hochkaräter wie GTA V sind aber natürlich zu viel des Guten.

Dass das Gerät vor allem für die Büroarbeit konzipiert wurde, erkennt man auch daran, dass man auch eine SIM-Karte einstecken kann. LTE findet man bei vergleichbaren Geräten nur selten, hier ist es vorhanden.

Gutes 12,5-Zoll-Display
Das Display ist ebenfalls positiv herauszuheben. Mit dem für Tablets ungewöhnlich großen Display kann man sowohl im Tablet- als auch im Laptopmodus gut arbeiten. Im Querformat hat das Display die perfekte Größe für Videos, es entstehen keine dunklen Ränder.

Außerdem bietet es im Laptopmodus genug Platz um mehrere Fenster gleichzeitig zu öffnen. Im Hochformat passt viel Text auf den Bildschirm, A4-Dokumente passen durch das 16:9-Seitenverhältnis aber nicht perfekt. Hier entstehen oben und unten Ränder.

Die Größe bringt aber das bereits erwähnte Gewicht mit sich, welches es schwer macht, lange im Tablet Modus zu arbeiten, ohne das Gerät abzulegen. Im Hochformat liegt außerdem der Schwerpunkt recht hoch.

Wenige Anschlüsse
Wie bei Tablets durchaus üblich, finden sich auch bei Fujitsus Surface-Rivalen nur relativ wenige Anschlüsse. Neben einem Audio-Ausgang gibt es einen Stecker für Bildschirmkabel und nur einen einzigen USB-Slot.

Wem das zu wenig ist, dem ist mit einer Dockingstation geholfen. Diese bietet einen stabilen Standfuß mit verschiedenen Bildschirmanschlüssen, weiteren USB-Slots und einem LAN-Anschluss. Damit wird das Tablet praktisch zum Stand-PC umfunktioniert.

Dafür muss man allerdings noch einmal 120 Euro hinlegen. Das Tablet selbst kostet knappe 1400 Euro. Dafür sind eine Tastatur, ein Stylus und etliche Adapter im Lieferumfang enthalten.

Fazit: Alles in allem ist das Fujitsu Stylistic R726 eine gute Alternative für das Büro. Einen Hochleistungslaptop und er, die unterwegs hin und wieder mit dem Touchscreen arbeiten wollen, ist es aber eine gute Wahl.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden