Mo, 18. Dezember 2017

Reichweiten-Ranking

24.08.2016 10:35

Erfolg: "Krone" auch als ePaper top!

Gute News in eigener Sache: Die "Krone" ist im ersten Halbjahr 2016 erneut Österreichs meistverkaufte Tageszeitung - und wir führen erstmals auch im ePaper-Verkauf. Danke für Ihr Interesse und vor allem für Ihr Vertrauen!

Einmal mehr bestätigt die soeben veröffentlichte Österreichische Auflagenkontrolle (ÖAK) die absolute Marktführerschaft der Kronen Zeitung am österreichischen Tageszeitungsmarkt.

  • 752.274 Verkaufsauflage,
  • 785.789 verbreitete Auflage,
  • 848.431 Druckauflage
  • und 650.327 Abonnements ...

... jeweils von Montag bis Samstag machen die "Krone" wie schon in den Vorjahren auch im ersten Halbjahr 2016 zum landesweiten Auflagen-Kaiser in allen relevanten Printbereichen.

Spitzenwert bei elektronischen Abos
Doch nun schaffte die "Kronen Zeitung" auch im Digitalsegment den Sprung nach vorne und setzt sich mit 11.471 verkauften ePaper-Ausgaben an die Spitze des Tageszeitungs-Rankings.

Werden auch Sie Teil der größten ePaper-Leserschicht und sichern Sie sich das "Krone"-Digital-Abo inkl. Apple iPad ab € 19,90 im Monat!

Ihre Vorteile:

  • alle Inhalte der Print-Ausgabe bereits ab 5 Uhr früh verfügbar

  • noch mehr Bilder, Videos und multimediale Inhalte

  • Zugriff auf alle Regionalausgaben

  • für alle iOS- und Android-Endgeräte als App sowie Desktop-PCs

  • digitales Lesevergnügen auf bis zu drei Endgeräten gleichzeitig

  • umfangreiche Archivfunktion

  • ein neues Apple iPad Ihrer Wahl

"Klares Zeichen für vitale Marke"
"Dass wir jetzt auch beim ePaper die Nummer eins sind, freut uns natürlich besonders. Immerhin konnten wir in nur einem Jahr unseren ePaper-Verkauf verdreifachen. Um das Lese-Erlebnis weiter zu optimieren, arbeiten wir derzeit auch an einem Relaunch der ePaper-Apps. Die stabilen Printauflagen, die aktuellen ePaper-Zahlen und die deutlich steigenden Zugriffszahlen, wie sie krone.at von ÖWA Plus und ÖWA Basic kürzlich attestiert wurden, sind ein klares Zeichen für die Vitalität und Stärke der Medienmarke 'Krone'", kommentiert Mediaprint-Geschäftsführer Gerhard Riedler die neuen ÖAK-Daten.

1,2 Millionen verkaufte Sonntagszeitungen
Beeindruckend sind nicht nur die "Krone"-Auflagen im Wochenschnitt, sondern ganz besonders auch die Sonntagsauflagen unseres Kleinformates:

  • 1.241.267 Verkaufsauflage am Sonntag weist die ÖAK der Kronen Zeitung für das erste Halbjahr 2016 aus.
  • Die verbreitete Auflage betrug sonntags 1.261.889 Exemplare, die Sonntags-Druckauflage wird mit 1.464.961 Exemplaren beziffert.
  • 592.562 "Krone"-Exemplare wurden am Sonntag im Abo bezogen.

Weiter starke Regionalausgaben
Mit entsprechend starken Auflagenzahlen können auch die einzelnen "Krone"-Regionalausgaben punkten.

  • Allein von der Stammausgabe (Wien, Niederösterreich, Burgenland) wurden im ersten Halbjahr 2016 sonntags 587.227 Exemplare verkauft, wochentags sind es 294.798 (Mo-Sa).
  • Von der führenden "Krone"-Niederösterreich-Ausgabe wurden wochentags (Mo-Sa) 153.205 Exemplare verkauft.
  • Im Bundesländer-Ranking folgen die Ausgaben Oberösterreich (135.920 verkaufte Exemplare), Steiermark (130.784), Wien (98.199), Kärnten (74.982), Salzburg (63.095), Tirol (50.610) und das Burgenland (39.362).

Quelle: ÖAK 1. HJ 2016 und 1. HJ 2015, Wochenschnitt Mo-Sa und So

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden