So, 27. Mai 2018

Über 30 Grad

24.08.2016 09:08

Wohlauf durch das große Sommerfinale

Riesige Schlangen vor den Eisdielen, reges Treiben in Schwimmbädern und an Seen, Klimaanlagen laufen auf Hochtouren: Zum großen Finale macht der Sommer in Tirol nun doch noch seinem Namen alle Ehre. Über 30 Grad sind in den kommenden Tagen angesagt. Doch Vorsicht: Die "Affenhitze" birgt auch viele Gefahren!

Mickrige neun Tropentage - also Tage, an denen die magische 30-Grad-Marke erreicht bzw. übertroffen wird -, kamen heuer bisher in Tirol zusammen. Dem Azorenhoch "Gerd" sei Dank sollen in dieser Woche noch einige dazu kommen. Bis mindestens Sonntag stehen - wie berichtet - die Zeichen auf Heiß. Das dürfte alle Sonnenhungrigen freuen.

Doch Vorsicht: Bei einer solchen "Affenhitze" lauern im Freien zahlreiche heimtückische Gefahren. Die "Krone" hat die besten Tipps & Tricks, wie Sie das große Sommerfinale unbeschadet überstehen und doch in vollen Zügen genießen können.

"Zwei bis drei Liter täglich"

So sollte in den kommenden Tagen etwa die Trinkflasche ein ständiger Begleiter sein. "Zwei bis drei Liter täglich sollte man schon trinken", raten Experten. Am besten geeignet seien dafür Mineralwasser oder verdünnte Fruchtsäfte. "Gerade beim Sport darf keinesfalls auf die Flüssigkeitszufuhr vergessen werden. Außerdem sollte man unbedingt regelmäßig Pause machen und in der prallen Sonne eine Kopfbedeckung tragen."

Apropos Sport: Wer darauf auch an den heißesten Tagen des Sommers nicht verzichten will, sollte seine sportlichen Einheiten besser in der Früh oder in den Abendstunden erledigen.

Warnsignale des Körpers jedenfalls ernst nehmen

Des Weiteren machen weite, luftige Kleidung sowie "leichtes" Essen die vorhergesagte Hitze mit Sicherheit um einiges erträglicher. Wenn dem Körper die hohen Temperaturen dennoch zu viel werden, macht sich dieser mit bestimmten Warnsignalen bemerkbar - und diese sollten auf gar keinen Fall unterschätzt werden. Schlappheit, Schwindel, Kopfschmerzen, trockener Mund oder Krämpfe in Armen und Beinen - all das kann auf einen akuten Hitzenotfall hindeuten.

Also, Ratschläge beachten und dann unbeschwert und wohlauf die vielleicht letzten sommerlichen Tage des Jahres so richtig genießen.

Die wichtigesten Erste-Hilfe-Tipps

  • Hitzeopfer unverzüglich an ein schattiges Plätzchen bringen.
  • Der Oberkörper sollte hoch gelagert werden.
  • Kleidung möglichst lockern oder öffnen.
  • Den Patienten sofort kühlen - feuchte Umschläge auf den Kopf geben - und ihm Mineralwasser zu trinken geben.
  • Bei Bewusstlosigkeit: Atemwege des Betroffenen unbedingt freihalten und ihn in die stabile Seitenlage versetzen.
  • Passanten auf die Notsituation aufmerksam machen und sofort Alarm schlagen, Notruf wählen: 144.

Was tun, wenn es zu heiß wird?

  • Für Kinder und Tiere können auch Kurzaufenthalte im stehenden Pkw gefährlich sein; die Temperatur steigt auf über 50 Grad an.
  • Mindestens 2 bis 3 Liter Wasser trinken - auf Alkohol und koffeinhaltige Getränke besser verzichten.
  • Jede Art von körperlicher Anstrengung vermeiden.
  • Stets im Schatten bleiben. Wer in der prallen Sonne liegt, riskiert Sonnenbrand und Hautkrebs.
  • Kopfbedeckung tragen, v. a. Kinder und Babys.
  • Nur luftige Kleidung aus dem Kasten holen, auf synthetische Fasern derzeit möglichst ganz verzichten.
  • In der Früh lauwarm duschen; kalt duschen erfrischt zwar sehr, hält aber meist nicht allzu lange an.
  • Regelmäßig Hände waschen und dabei stets kaltes Wasser über beide Unterarme rinnen lassen.
  • Wer einen eigenen Pool im Garten hat, sollte nach einem heißen Arbeitstag am Abend unbedingt noch richtig untertauchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden