Di, 20. Februar 2018

"European Bike Week"

22.08.2016 16:20

Erste Harleys rollen um den See

Es ist rund um den Faaker See zu hören und zu sehen: Die "European Bike Week" steht bevor. Viele Biker sind auf ihren "Harleys" bereits in Kärnten unterwegs. Der Startschuss zum "Harley Treffen" fällt offiziell am 6. September. Der Vertrag für die Veranstaltung läuft bald aus – eine Verlängerung wird angestrebt.

Wer in den vergangenen Tagen rund um den Faaker See unterwegs war, hat es bemerkt: Die Zahl der Motorradfahrer ist wieder stark angestiegen. Bis zum Beginn der "European Bike Week" wird die Biker-Dichte auf den Straßen noch deutlich ansteigen. Die Touristiker zeigen sich im Vorfeld des Treffens zufrieden: "Die Buchungslage um den Faaker See ist sehr erfreulich. Im Großraum gibt es aber noch freie Betten", berichtet Georg Overs, Geschäftsführer der Ferienregion Villach/Faaker See/Ossiacher See. Die Wertschöpfung der Veranstaltung liege bei etwa zehn Millionen Euro.

Und auch heuer werden wieder Zigtausende Biker und viele Besucher zu dem "Harley Treffen" erwartet. Bei der Veranstaltung wolle man, so Overs, wieder mehr Fokus auf die Qualität legen.

"Der Carinthian Corner soll ausgebaut werden. Hier wollen wir noch mehr regionale Produkte anbieten. Außerdem möchten wir die Stadt Villach für die Harley-Fahrer besser erlebbar machen", so Overs weiter. Generell gehe der Trend der "European Bike Week" in Richtung eines familiären Treffens.

Während des "Harley-Treffens" von 6. bis 11. September soll dazu über die Zukunft der Veranstaltung verhandelt werden. Der Vertrag läuft 2018 aus. Overs: "Wir wollen die Bike Week natürlich bei uns behalten."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden