Mi, 21. Februar 2018

Di., 22.35, ORF 2

22.08.2016 14:03

Der Vatikan im Kalten Krieg

Der zweite und letzte Teil der Doku "Geheimauftrag Pontifex" beginnt mit den Schüssen auf den Papst am 13. Mai 1981. Dass Johannes Paul II. das Attentat überlebt, grenzt an ein Wunder.

Denn der bereitgestellte Rettungswagen im Vatikan ist defekt, bei einem zweiten funktioniert der Alarm nicht. Sowohl die genaueren Umstände als auch die Hintermänner des Attentats bleiben im Dunkeln.

Die Doku gibt Einblicke in die Geheimdienstaktivitäten im Kalten Krieg, bei denen der Vatikan unter dem Papst aus dem Osten eine Schlüsselrolle spielte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden