Mo, 20. November 2017

Nach Tod im Mai

22.08.2016 11:16

Jennifer Aniston will Asche ihrer Mutter nicht

Nicht einmal der Tod kann den Streit zwischen Jennifer Aniston und ihrer Mutter Nancy Dow glätten. Denn nach dem Tod der 79-Jährigen am 25. Mai weigert sich die Schauspielerin laut "InTouch Weekly" nun, die Asche ihrer verstorbenen Mutter an sich zu nehmen.

Jahrelang waren Jennifer Aniston und Nancy Dow zerstritten, hatten keinen Kontakt mehr. Der Grund: Die Mama der Hollywood-Beauty veröffentlichte das Buch "From Mother and Daughter to Friends: A Memoir", in dem sie private Details aus dem Leben ihrer Tochter preisgab.

2011 erlitt Dow schließlich einen Schlaganfall. Doch selbst nach diesem Schicksalsschlag wollte Aniston ihre Mutter nicht sehen. Erst im Frühjahr nahm die 47-Jährige wieder Kontakt auf. Damals war Dow "sehr krank, zerbrechlich und einsam", so die "InTouch Weekly" - und Aniston wollte sich von ihrer Mama verabschieden.

Am 25. Mai starb Nancy Dow schließlich. Bei der Beerdigung war Aniston zwar dabei, weigert sich nun aber, die Asche ihrer verstorbenen Mutter zu sich zu nehmen, will das US-Magazin herausgefunden haben. "Sie sagte: 'Ich will sie nicht'", wird ein Freund der Familie zitiert. Die Asche in ihrem Haus zu haben, sei einfach nicht Anistons Stil, heißt es weiter. Auch Anistons Ehemann Justin Theroux sei über diese Reaktion überrascht, so die Quelle weiter. "Auch er dachte, dass Jen die Asche nehmen würde."

Das Verhältnis zu ihrer Mutter war ihr gesamtes Leben lang angespannt, gab Aniston vor einiger Zeit in einem Interview zu. "Sie war immer kritisch. Kritisch mir gegenüber. Denn sie war ein Model, sie war wunderschön. Ich war es nicht. Nie. Das denke ich ehrlich gesagt noch immer nicht von mir - was völlig okay ist. Aber sie vergab nicht. Sie hegte stets einen Groll, was ich einfach nur kleinlich fand."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden