Do, 18. Jänner 2018

Nichts für Weicheier

21.08.2016 12:32

Das ist die längste gläserne Brücke der Welt

Adrenalin pur und garantiert nichts für Menschen mit Höhenangst: In China ist am Wochenende die längste gläserne Brücke der Welt (siehe Video) eröffnet worden. Die 430 Meter lange Glaskonstruktion führt in bis zu 300 Metern Höhe über einen Canyon in den Zhangjiajie-Bergen und kann künftig von bis zu 8000 Menschen am Tag überquert werden.

Die Besucher dürfen allerdings nicht mit Stöckelschuhen über die 99 durchsichtigen Glaspaneele laufen, außerdem dürfen sie keine Kameras und Selfie-Sticks mitnehmen, weil fallende spitze Gegenstände das Glas zerkratzen könnten.

Um die Tragfähigkeit der von dem israelischen Architekten Haim Dotan entworfenen Glaskonstruktion zu beweisen, wurden in den vergangenen Wochen Extrembelastungen vorgeführt: Ein Journalist durfte mit einem Hammer auf die Glaskonstruktion einschlagen, eine mit Fahrgästen beladene Limousine fuhr über die sechs Meter breite Brücke.

Eintrittspreis 18 Euro
Im Alltag sollen bis zu 800 Menschen gleichzeitig auf die Brücke gelassen werden. Der Eintrittspreis beträgt umgerechnet 18 Euro. Das Ticket muss einen Tag vor der Überquerung der Brücke gelöst werden. Der Zhangjiajie-Park ist bei Touristen beliebt. Die Berge des Parks dienten als eine der Inspirationsquellen für den Animationsfilm "Avatar". Wer beim Überqueren der Brücke noch nicht genug Nervenkitzel verspürt, kann von dort aus Seilrutschen oder Bungee-Springen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden