Di, 21. November 2017

Sieben-Finger-Geste

21.08.2016 12:04

Eklat in Rio! Deutscher Kicker verhöhnt Brasilien

Nach der Final-Niederlage im Olympia-Finale gegen Brasilien war die Enttäuschung bei der deutschen Mannschaft groß. Und ein Spieler leistete sich dazu einen schlimmen Faux-Pas. Ingolstadt-Profi Robert Bauer zeigte sieben Finger in die Luft und erinnerte die brasilianischen Fans an die 1:7-Pleite bei der WM 2014. Jetzt hat er sich für seinen Fehltritt entschuldigt.

Es war wohl die schlimmste Niederlage in der Geschichte des brasilianischen Fußballs: Die 1:7-Pleite gegen Deutschland im Halbfinale der WM 2014. Zwei Jahre später gelang nun Neymar und Co. im Maracana-Stadion mit dem Olympiasieg die Wiedergutmachung.

Während die brasilianischen Kicker ausgelassen feierten, machte sich Robert Bauer mit einer dummen Geste bei den Fans unbeliebt, als er sieben Finger in die Höhe streckte und an die bittere Pleite vor zwei Jahren erinnerte.

Stunden später entschuldigte sich der 21-jährige Verteidiger dafür: "Im Endeffekt war es eine dumme Aktion von mir und es tut mir leid. Dieses Zeichen von der Sieben, das war innerhalb der Emotion, ich habe da wenig nachgedacht während der Aktion und so ist das passiert."

"War nicht böse gemeint"
Bauer erklärte weiters: "Auf Instagram und Facebook habe ich das direkt mitbekommen und mich bemüht, das richtig zu stellen. Das war überhaupt nicht böse gemeint. Ich bin wirklich dankbar, dass ich hier dabei sein durfte, dass ich dieses Land erleben durfte. Ich war das erste Mal in Brasilien."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden