Fr, 24. November 2017

„WirtschaftsBlatt“

19.08.2016 16:17

Styria prüft Anfragen von Interessenten doch

Der steirische Medienkonzern Styria (unter anderem "Presse", "Kleine Zeitung") geht Interessensbekundungen von etwaigen Investoren für das vor der Einstellung stehende "WirtschaftsBlatt" nach. "Anfragen, die infolge der Ankündigung der Schließung gekommen sind, werden geprüft", hieß es am Freitag aus dem Büro des Styria-Vorstands. Näheres wurde nicht genannt.

Styria-Vorstandsvorsitzender Markus Mair sagte am Freitag in einem "Standard"-Interview, dass es "weitere Gespräche mit möglichen Interessenten" geben werde. Wer dies sei, sagte Mair nicht. Es sei Verschwiegenheit vereinbart worden. Die Styria Media Group hatte am Dienstag bekannt gegeben, dass das "WirtschaftBlatt" eingestellt wird und voraussichtlich am 2. September das letzte Mal erscheint.

Laut Mair hat die Styria 2015 nach Steuern einen Gewinn von sechs Millionen Euro geschrieben. Die "Presse" war demnach operativ positiv. Die "Kleine Zeitung" gilt als Cashcow des Konzerns. Eigentümer der Styria sind die Katholischer Medien Verein Privatstiftung mit 98,33 Prozent und der Katholische Medien Verein mit 1,67 Prozent.

Kritik von Mitarbeitern
Die 66 von der Schließung des "WirtschaftsBlatts" betroffenen Mitarbeiter hatten am Donnerstag in einem offenen Brief an den Styria-Vorstand Kritik an der "plötzlichen und überstürzten Ankündigung der Schließung" geübt. Ob alle Übernahmeoptionen geprüft worden seien, stellten sie infrage. Sie seien "zutiefst davon überzeugt, dass die Zeit für eine Rettung des 'WirtschaftsBlatts' in dieser schwierigen Branche noch nicht abgelaufen ist". An den Vorstand appellierten sie für "etwas Zeit, diese Zeitung zu retten".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden