Sa, 18. November 2017

Wer sind die Gäste?

21.08.2016 09:00

Boyband aus den 90ern kommt zu „Fuller House“

Eine der bekanntesten Boybands, denen in den späten 80er- und frühen 90er-Jahren Herzen, Kuscheltiere und Unterwäsche nur so zuflogen, hat einen Gastauftritt bei "Fuller House". Um wen es sich handelt? Zu den bekanntesten Hits der Herzensbrecher zählen "Step by Step" und "I'll be Loving You"...

Sie haben es vielleicht schon erraten: Bei den Gaststars handelt es sich um New Kids on the Block. Die "Right Stuff"-Interpreten, bestehend aus Donnie Wahlberg, Danny Wood, Joey McIntyre, Jordan Knight und Jonathan Knight, werden einen Cameo-Auftritt in der zweiten Staffel der "Full House"-Fortsetzung haben. Um sie am Set zu begrüßen, trugen die Schauspielerinnen Candace Cameron Bure, Jodie Sweetin und Andrea Barber NKOTB-Shirts.

Auf der offiziellen "Fuller House"-Twitterseite wurde ein Foto der drei Frauen veröffentlicht mit der Unterschrift "@candacebure @JodieSweetin @andreabarber haben genau das Richtige, um unsere besonderen Gaststars zu begrüßen! @NKOTB."

Erst kürzlich gab Bure bekannt, dass die Boyband bereits in der Kultserie "Full House" auftreten sollte. "Wir haben New Kids on the Block nie bekommen", erklärte sie und Barber fügte an: "Wir wollen New Kids on the Block aber unbedingt. Das wäre unsere erste Wahl."

Und die berühmten Ex-Teeniestars werden nicht die einzigen Gaststars der neuen Staffel. Der Darsteller von Onkel Jesse, John Stamos, verriet vor einiger Zeit: "Es wird ein paar Gaststars geben, die alle überraschen werden, daran arbeite ich gerade, aber was die Show angeht sind wir derzeit an einem guten Punkt, um eine gute, solide Comedysendung zu machen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden