Mo, 23. Oktober 2017

Babyspeck ist weg!

19.08.2016 10:17

Gigi Hadid wehrt sich gegen Magerkritik

Mit einem Bikini-Foto, das Gigi Hadid am Wochenende auf Instagram postete, versetzte viele Fans in Sorge. "Wo sind deine Kurven hin?", fragte sich ein User - denn, das sind sich die meisten einig, ihr Idol ist viel zu dünn. Jetzt setzt sich die 21-Jährige gegen die Magerkritik zur Wehr.

Ist Gigi Hadid wirklich zu dünn? Ihre Fans sind sich dessen jedenfalls sicher. Mit der prompten Reaktion des Models auf die Magerkritik haben aber wohl die wenigsten gerechnet. Denn nachdem ihre Figur auf dem Bikini-Foto kritisiert wurde, setzte sich die 21-Jährige mit offenen Worten auf Instagram zur Wehr.

Der Gewichtsverlust sei eine natürliche Sache, schreibt Gigi in dem ausführlichen Post. "Man nennt es Erwachsenwerden", setzt sie nach. Sie habe lediglich ein wenig "Babyspeck" verloren. "Ich esse immer noch, was ich will, bin immer noch stark und bin immer noch gesund." Als Beweis postete Hadid wenig später auch noch ein Foto von ihrem Abendessen: acht Mini-Baguettes, ein Glas Nutella, einen Krug Milch. Ob sie das alles alleine gegessen hat? Vermutlich nicht.

Dennoch lässt es sich die Beauty nicht nehmen, ihren Fans noch einen letzten, guten Rat mit auf den Weg zu geben. Bevor man jemanden kritisiere, solle man sich doch Gedanken über denjenigen machen, an dem man Kritik übe. Denn: "Eure Kommentare werden mich nicht runterziehen, aber beim nächsten Mal denkt bitte zuerst an die jungen Frauen, die eure Körperkritik lesen könnten und sich selbst und ihre im Wachstum befindlichen Körper ebenfalls beurteilen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).