Di, 21. November 2017

Hintergründe unklar

18.08.2016 19:52

Mallorca: Irischer Tourist in Ferienort erschossen

Ein irischer Tourist ist auf Mallorca mit vier Schüssen in den Rücken auf offener Straße getötet worden. Der 41 Jahre alte Mann wurde am Mittwochabend vor einem Restaurant in Costa de la Calma im Südwesten der spanischen Ferieninsel von einem Unbekannten niedergeschossen, wie die Zeitung "Diario de Mallorca" unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Das Opfer sei zwar von Rettungssanitätern lebend in ein Krankenhaus der Hauptstadt Palma gebracht worden, dort aber wenig später an seinen Verletzungen gestorben. Der Tod des Mannes wurde vom Krankenhaus Son Espases auf Anfrage bestätigt.

Die Hintergründe der Tat sind noch unklar, jedoch gibt es Hinweise, wonach es sich um eine Vergeltungstat gehandelt haben könnte. Auch von einem Bandenkrieg war die Rede. Jedoch könnte der Ire mit jemandem verwechselt worden sein, so Medien auf der Urlaubsinsel. Die Schüsse seien vor den Augen zahlreicher Passanten abgefeuert worden. Viele hätten anfangs gedacht, es handle sich um einen Terroranschlag, hieß es.

"Plötzlich knallt es hinter mir"
Der Ire war zum Zeitpunkt der Tat mit seiner Frau und Freunden im Zentrum des besonders bei Briten beliebten Urlaubsorts unterwegs. Die "Bild"-Zeitung zitierte am Donnerstag einen Augenzeugen aus Hannover: "Ich sitze im Restaurant, plötzlich knallt es hinter mir, vier oder fünfmal, auf der Straße liegt ein niedergeschossener Mann. Der Täter im dunklen Kapuzenpulli lief an ihm vorbei, schoss und rannte weg."

Die Tat geschah den Angaben zufolge gegen 20.30 Uhr. Die Polizei habe Ermittlungen eingeleitet und Kontrollen an den Zufahrtsstraßen nach Costa de la Calma durchgeführt - jedoch gebe es bisher keine Festnahmen, berichtete "Diario de Mallorca".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden