Sa, 21. Oktober 2017

Sparpaket

18.08.2016 17:59

„Kurier“ kündigt mindestens 15 Mitarbeiter

Nur zwei Tage nachdem verkündet wurde, dass das "WirtschaftsBlatt" Anfang September eingestellt wird, wurde am Donnerstag bekannt, dass es auch beim "Kurier" ein Sparpaket gibt. Mindestens 15 Mitarbeiter sollen gekündigt werden, fünf weitere sollen in Altersteilzeit geschickt werden. Am Mittwoch fand eine Betriebsversammlung statt.

"Kurier"-Chefredakteur Helmut Brandstätter wollte gegenüber der APA keine Zahlen bestätigen. "Wir machen das, was alle machen, nämlich unsere Kosten optimieren", erklärte er. Es gebe dazu Gespräche mit dem Betriebsrat und einen Sozialplan. Der "Kurier"-Aufsichtsrat hatte im März eine Restrukturierung beschlossen, wonach bis Ende 2017 rund drei Millionen Euro eingespart werden sollen.

"Von unserem Einsparungsziel von drei Millionen Euro haben wir bereits rund ein Drittel umgesetzt", sagt Mediaprint-Geschäftsführer Thomas Kralinger gegenüber dem Branchen-Fachblatt "Horizont". Die Maßnahmen betreffen seinen Angaben zufolge sämtliche Bereiche - die Print-Redaktion, die Produktion und das Sekretariat.

Es sei das die Fortsetzung eines langjährigen Effizienz- und Kostensenkungsprogramms, "das auf alle Unternehmensbereiche und keineswegs ausschließlich auf Personalkosten fokussiert ist", wird Kralinger im aktuellen "Horizont" zitiert.

Der "Standard" berichtete am Donnerstag unter Verweis auf die Journalistengewerkschaft, dass heuer mehr als 100 Medienjobs in Österreich gefährdet seien - allein beim "WirtschaftsBlatt" sind laut Angaben der Styria Media Group 66 Mitarbeiter betroffen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).