Mi, 23. Mai 2018

Standortabstimmung

18.08.2016 17:26

Neue Pläne für Klagenfurter Stadtrelief

Es zählte einst zu den beliebtesten Touristenattraktionen der Stadt, wie der Lindwurm und Minimundus. Doch seit 2008 verirren sich nur wenige Urlauber zum alten Stadtrelief, das nun ja am Domplatz steht. Die Stadt will es nun rekultivieren und einen neuen Standort finden. Ab sofort kann man darüber abstimmen!

Bis zur EM 2008 war das alte Stadtrelief noch eines der Aushängeschilder am Alten Platz. Doch dann kam die überdimensionale EURO-Uhr und das Relief musste zum Domplatz "ausweichen", wo es seither "dahinvegetiert": Auf dem Plexiglas spiegeln sich die umliegenden Gebäude, was eine gute Sicht auf das historische Stadtgebilde verhindert. Zudem ist das Glas nur selten sauber.

Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz zur "Krone": "So wie es jetzt ist, soll es wirklich nicht bleiben. Wir wollen es kultivieren und neu gestalten."

Auch ein neuer Standort sei für das Relief denkbar.

"Krone"-Leser können der Stadt bei der Entscheidung helfen: Jetzt über den Standort abstimmen!
 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden