Di, 17. Oktober 2017

Durchgewirbelt

18.08.2016 17:01

RB Salzburg startet mit hohen Zielen in Saison

Meister Red Bull Salzburg geht mit hohen Zielen in die neue Saison. Wenige Tage vor dem Saisonstart am kommenden Samstag machte Neo-Trainer Greg Poss klar, dass man den dritten Titel in Folge anpeilt sowie auch im Europacup weit kommen will. Deshalb blieb in Salzburg nach dem überraschenden Abgang von Trainer Daniel Ratushny zu Lausanne auch fast kein Stein auf dem anderen.

Denn neu ist nicht nur der Trainer. Nachdem auch einige Schlüsselspieler wie Topscorer Brett Sterling (zurück in die USA) Salzburg den Rücken gekehrt haben, geht der Meister mit einer quasi runderneuerten Mannschaft sowie neun neuen Spielern in die erste Europacup-Aufgabe gegen Sheffield.

Starke Legionäre und ÖEHV-Teamspieler
Auffallend dabei ist, dass Poss vor allem auf Routiniers gesetzt hat. Unter den neun "Neuen" befinden sich fünf teils hochkarätige Legionäre sowie vier ÖEHV-Teamspieler. Das sind neben dem aus Schweden zurück gekehrten Torhüter Bernhard Starkbaum auch Thomas Raffl (zurück aus Nordamerika), Raphael Herburger und Michael Schiechl von den Vienna Capitals.

Auch an der Halle Volksgarten wurde einiges geändert. Dort gibt es nun flexible Banden wie in der NHL, die Haupttribüne wurde ausgebaut und modernisiert. Der VIP-Club wurde verdoppelt und es gibt nun auch 200 Sitzplätze mehr.

Poss: "Haben sehr große Ziele in dieser Saison"
Auch sportlich hat man sich in Salzburg deshalb viel vorgenommen. "Wir haben in der Vorbereitung sehr hart gearbeitet und sehr große Ziele in dieser Saison", betonte Poss am Donnerstag bei der Saisoneröffnung. "Wir sind überzeugt, dass wir am Samstag mit einem Sieg starten können", gab sich der Coach vor dem ersten Spiel der Champions Hockey League gegen die Sheffield Steelers zuversichtlich.

Daniel Welser erklärte die Handschrift des neuen Salzburg-Trainers so: "Er ist sehr impulsiv und nimmt uns hart ran. Er macht klar, dass es hier nichts zu lachen gibt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden