So, 19. November 2017

Heim von Besiktas

17.08.2016 18:39

Fix! Mario Gomez wechselt zum VfL Wolfsburg

Der deutsche Teamstürmer Mario Gomez kehrt in die Bundesliga zurück! Der Wechsel des 31-Jährigen von Fiorentina zum VfL Wolfsburg ist seit Mittwoch perfekt. Gomez soll bereits am Donnerstag in Wolfsburg vorgestellt werden. Die Ablösesumme für den früheren Profi vom VfB Stuttgart und Bayern München soll bei rund sieben Millionen Euro liegen.

Gomez war in der vergangenen Saison an Besiktas Istanbul verliehen. In der Türkei hatte er nach einer auch verletzungsbedingt schwierigen Zeit wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Mit 26 Toren aus 33 Spielen hatte Gomez Besiktas zum Meistertitel und sich selbst zurück in die Nationalelf geschossen. Bei der EM in Frankreich hatte er mit zwei Toren aus vier Spielen als deutscher EM-Rekordschütze zu Jürgen Klinsmann aufgeschlossen.

Wegen der politisch instabilen Lage in der Türkei nach dem gescheiterten Putschversuch wollte Gomez nicht weiter in Istanbul spielen. Sein Klub in Florenz, wo der Stürmer noch einen Vertrag bis 2017 hatte, wollte Gomez indes nicht zurück. Für den VfL Wolfsburg und Sportchef Klaus Allofs geht mit der Verpflichtung des Nationalstürmers eine lange Suche nach einem Top-Stürmer zu Ende. Mehrere Transferperioden hatte Allofs vergeblich versucht, einen international erfahrenen Torjäger zu verpflichten.

Im Angriff soll es nicht bei der Gomez-Verpflichtung bleiben. Von Juventus Turin könnte noch der italienische Nationalstürmer Simone Zaza kommen. Laut Trainer Dieter Hecking will der 25-Jährige unbedingt nach Wolfsburg. "Juve" soll bis zu 25 Millionen Euro fordern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden