Fr, 24. November 2017

Bewegende Szenen

17.08.2016 15:03

Der Olympische Geist: Läuferin hilft Gegnerin!

Dass sich die im zweiten Vorlauf der Frauen über 5.000 Meter gestürzten Läuferinnen aus Neuseeland und den USA nach einem Sturz ohne Rücksicht auf die eigenen Chancen gegenseitig geholfen haben, hat in den USA mediale Begeisterung ausgelöst. "Dieses Mädchen, das ist der olympische Geist", schrieb "USA Today" über Abbey D'Agostino. Es seien die "bisher bewegendsten" Bilder dieser Wettkämpfe.

Die Neuseeländerin Nikki Hamblin war gestürzt und hatte damit im Pulk D'Agostino unfreiwillig zu Fall gebracht. D'Agostino habe ihr gesagt, sie müsse aufstehen und weiterlaufen, sagte Hamblin, wie die "Washington Post" berichtete. D'Agostino, die sich dem Anschein nach eine Knieverletzung zuzog, setzte ihren Lauf - unterstützt von Hamblin - unter Schmerzen fort. Nach der Ziellinie fielen sich die Beiden in die Arme.

Die Rennrichter hatten danach entschieden, dass beide Läuferinnen beim Finale am Freitag ebenso antreten dürfen wie Jennifer Wenth. Die unmittelbar hinter Hamblin und D'Agostino laufende Österreicherin war durch den Sturz behindert worden und hatte anschließend ebenso erfolgreich protestiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden