Mo, 23. Oktober 2017

"Promi Big Brother"

17.08.2016 16:45

„Spatzi“ im Container? Lugner weiß von nichts

"Ich kann dazu nichts sagen!", stöhnt Richard "Mörtel" Lugner ins Telefon. Sein "Spatzi" soll schon ab dem 2. September bei "Promi Big Brother" mitmischen. Stimmt das, Herr Lugner?

"Meine Frau hat mit mir darüber noch nicht gesprochen!", zischt der Baulöwe weiter - derzeit befinden sich beide im Griechenland-Urlaub. "Sie ist eh bei mir - aber ich, ich weiß von nichts", versucht er zu erklären.

Wie die "Bild" berichtete, soll das blonde Ex-Playmate Cathy Lugner nämlich in den "VUP (Very Unimportant Person)-Container" einziehen und sich neben Ex-Model Natascha Ochsenknecht (51) beweisen. Als Ersatzkandidatin habe sich zudem Beauty-Doc-Witwe Tatjana Gsell (45) qualifiziert - ein regelrechter "Blond-ainer" also.

Zudem haben sich die Macher des Container-TVs für diese Staffel viel Neues einfallen lassen. Ob sich das verwöhnte "Spatzi" da wohl wohlfühlen würde?

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).