Do, 23. November 2017

Opferstock geleert

15.08.2016 17:13

Einbrecher seilten sich in Kirche von Orgel ab

Filmreifer "unchristlicher" Coup von Opferstockräubern am Sonntagnachmittag in der Kreuzbergl-Kirche in Klagenfurt: Da der Innenraum des Gotteshauses durch ein Gitter gesichert ist, seilten sich die offenbar sportlichen Einbrecher mit dem Glockenseil über die Orgel ab, um zur Beute zu gelangen.

"Um Himmels willen", dachte sich wohl jener Pfarrmitarbeiter der Kreuzbergl-Kirche, der am Montag - Mariä Himmelfahrt - den Einbruch bemerkte. Die linke Seitentür stand offen, die Spendenkassa in der Mitte des Kirchenraums war verschwunden. Erst nach und nach stellte sich heraus, welch spektakulärer Opferstock-Coup sich im Gotteshaus abgespielt hatte: Die Täter wollten zuerst über den Haupteingang in den Innenraum eindringen, der jedoch durch ein Gittertor abgesichert ist.

Dann bemerkten sie, dass die linke Seitentür nicht versperrt war - diese führt aber nur zur Orgel hinauf. Für die Einbrecher offenbar kein Hindernis: Kurzerhand schnitten sie das Glockenseil ab, befestigten es an der Empore - und seilten sich damit von der Orgel ab.

Mehrere 100 Euro gestohlen
"Da geht es etwa vier bis fünf Meter hinunter", sagt der Klagenfurter Bezirksinspektor Dominik Sodamin. Danach stahlen die Täter die Spendenkassa, in der sich mehrere Hundert Euro Bargeld befunden haben müssen, und kletterten schließlich über das Seil wieder zur Empore hinauf.

Passiert soll der filmreife Coup am Sonntagabend sein. Sodamin: "Es hat sich eine Zeugin gemeldet, die am Sonntag bemerkte, dass die Türe offen stand." Um die Täter zu fassen, wird es wohl Gottes Hilfe bedürfen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden