Di, 17. Oktober 2017

Basketball

14.08.2016 20:19

Österreich unterliegt Polen zum Abschluss 71:79

Die ÖBV-Herren haben das Vier-Nationen-Turnier im Multiversum Schwechat mit einer Niederlage beendet. Das Team von Kestutis Kemzura verlor gegen Polen am Sonntagabend 71:79 (35:39) und wurde damit Dritter. Favorit Slowenien - am letzten Spieltag ohne Miami-Heat-Guard Goran Dragic - hatte zuvor gegen Island mit 98:68 (55:37) mühelos seine weiße Weste bewahrt.

Die dritte Begegnung binnen weniger als 48 Stunden war auch eine Frage der Kraft. ÖBV-Coach Kemzura brachte schon in den ersten zehn Minuten alle zwölf Spieler zum Einsatz. Auf dem Parkett entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Die Chance auf Turnierplatz zwei schien Motivation genug für beide Teams zu sein.

In der intensiv geführten Begegnung fiel letztlich erst in der Schlussphase die Entscheidung. Nachdem die Österreicher bei noch vier Minuten auf der Uhr auf 64:67 verkürzt hatten, fehlte in der Folge auch ein wenig das Wurfglück, um dem Spiel noch eine Wende zu geben.

Erfolgreichster ÖBV-Werfer im letzten Test in Österreich vor der EM-Qualifikation (ab 31. August) war einmal mehr Rasid Mahalbasic mit 18 Punkten. Jozo Rados, ebenfalls Center, steuerte elf Zähler bei.

Vier-Nationen-Turnier in Schwechat:
Slowenien - Island 98:68 (55:37)
Österreich - Polen 71:79 (35:39)
Beste Werfer: Mahalbasic (18) bzw. Gielo (17)

Endstand Vier-Nationen-Turnier:
Slowenien (3 Spiele/3 Siege) vor Polen (3/2) , Österreich (3/1) sowie Island (3/0)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden