Di, 17. Oktober 2017

Trotz 4:0-Sieg

14.08.2016 12:46

„Zum Lachen!“ Warum Büskens den Kopf schüttelt

Die Admira in Grund und Boden gespielt, den 21.000 Zuschauern eine tolle Show geboten, kein Gegentor erhalten - Rapid hatte am Samstag allen Grund zur Freude. Und trotzdem schüttelte Trainer Mike Büskens auf der Pressekonferenz nach dem 4:0-Heimsieg den Kopf (siehe Video oben).

Einige Fragen hatten veritables Unverständnis beim Cheftrainer aus Deutschland hervorgerufen. Zum Beispiel jene nach der Goalie-Situation. Richard Strebinger hatte den wegen Krankheit fehlenden Jan Novota gegen die Admira hervorragend vertreten und einige Bälle gut gehalten. Ob sich daraus eine Torhüter-Diskussion ergeben könnte, ließ Büskens unbeantwortet. "Ihr Journalisten wollt natürlich eine neue Baustelle aufmachen. Es ist ja euer Job, nach etwas zu suchen. Aber ich lasse mich darauf gar nicht ein", sagte der grün-weiße Cheftrainer. Wer am Donnerstag im Europacup-Auswärtsspiel gegen Trencin das Tor hüten wird, wollte er nicht verraten. "Beide Torhüter haben ihre Sache gut gemacht, wir werden einen Tormann stellen", so Büskens kryptisch.

Schaub, Schwab, Büskens - die Stimmen zum Spiel:

"Viele hätten gerne unsere Probleme"
Noch weniger einverstanden war Büskens mit der darauffolgenden Frage. Ein Journalist wollte wissen, ob es Unruhe in die Mannschaft bringen könne, dass die Qualität im Kader so hoch ist und Büskens folglich gezwungen ist, auch gute Spieler auf der Bank lassen zu müssen. "Da muss ich jetzt lachen", verdrehte Büskens die Augen: "Die Probleme, die Sie uns übertragen wollen, hätten viele gerne. Die Jungs machen dieser Tage einen Riesen-Job. Als Trainer macht man es natürlich nicht gerne, Spieler auf die Bank zu setzen. Aber ist leider - oder Gott sei Dank, wenn man viel Qualität hat - Teil des Metiers."

Das folgende Video vermittelt einen Eindruck von der Stimmung im Allianz Stadion beim Admira-Spiel:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden