Mi, 22. November 2017

Knalleffekt

13.08.2016 22:49

Sexy Weitspringerin Darja Klischina ausgeschlossen

Knalleffekt in der Olympia-Leichtathletik: Die einzige russische Leichtathletin bei den Spielen in Rio, die Weitspringerin Darja Klischina, ist von den Spielen ausgeschlossen worden! Laut einer anonymen Quelle gibt es in Bezug auf Klischina neue Erkenntnisse in Zusammenhang mit dem McLaren-Report, in dem die WADA das staatlich organisierte Dopingsystem Russlands enthüllte.

Klischina hatte zunächst die Starterlaubnis bekommen, weil sie in den USA lebt und sich dort regelmäßig auf Doping testen ließ. Der Rest der russischen Leichtathleten ist wegen systematischen Dopings von den Spielen ausgeschlossen. Der Internationale Sportgerichtshof CAS teilte noch am Samstagabend mit, einen Einspruch von Klischina erhalten zu haben. Entweder am Sonntag oder Montag soll ein Urteil gefällt werden.

Klischina und Russlands NOK verärgert
Klischina, die 25-jährige Hallen-Europameisterin von 2011 und 2013, die am Dienstag an den Start gehen will, postete auf ihrer Facebook-Seite: "Im Moment kann ich mich nur von einem System betrogen fühlen, dem es nicht darum geht, den Sport sauber zu halten und die breite Masse der Athleten zu unterstützen, sondern Siege außerhalb der Sportarenen zu erzielen." Russlands NOK verurteilte den kurzfristigen Ausschluss. Das Startverbot sei eine "zynische Verhöhnung der Sportlerin seitens der IAAF", sagte NOK-Präsident Alexander Schukow der Tass zufolge.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden