Mi, 22. November 2017

Basketball

13.08.2016 20:43

Österreich feiert 79:70-Sieg gegen Island

Österreichs Basketball-Herren haben am Samstagabend beim Vier-Nationen-Turnier in Schwechat den ersten Sieg gefeiert. Knapp 24 Stunden nach dem 67:80 gegen Slowenien bezwangen sie Island am zweiten Spieltag im Multiversum 79:70 (39:28).

Teamchef Kestutis Kemzura hatte gegenüber dem Vortag Änderungen vorgenommen. Anton Maresch (der später verletzt ausschied) gehörte dem Zwölf-Mann-Kader und auch der Anfangsformation an. Joey Shaw bekam hingegen eine Pause.

Die Österreicher kontrollierten die Partie vom Aufwurf weg. Schon zu Beginn des zweiten Viertels lagen sie erstmals zweistellig voran, die Führung zur Pause war die bis dahin höchste. Der Gegner, 2015 erstmals EM-Teilnehmer, blieb zwar durch Distanzwürfe gefährlich, aber die ÖBV-Auswahl hatte stets eine Antwort parat. Der verdiente Erfolg war letztlich ungefährdet.

Rasid Mahalbasic ragte aus einem starken Kollektiv heraus. Der Center verbuchte neben 23 Punkten auch elf Rebounds und somit ein "Double-Double". Mit Enis Murati (11) und Florian Trmal (10) schrieben zwei weitere ÖBV-Spieler ebenfalls zweistellig an.

Ergebnis:
Österreich - Island 79:70 (39:28)

Beste Werfer: Mahalbasic (23) bzw. Palsson (14)

Abschließende Spiele am Sonntag: Island - Slowenien (16), Österreich - Polen (18.15)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden