Fr, 24. November 2017

Nach Trainingssturz

13.08.2016 13:00

Marquez gibt Entwarnung: „Es war nur der Schreck“

Der WM-Führende Marc Marquez hat nach seinem heftigen Sturz im dritten Training für den Motorrad-Grand-Prix von Österreich Entwarnung gegeben. "Es war nur der Schreck, alles ist ok", schrieb der 23-jährige Spanier auf Twitter. Damit war klar, dass Marquez auf dem Red Bull Ring auch am Qualifying am Nachmittag teilnehmen kann.

Marquez war in Kurve drei heftig auf die Schulter gestürzt, weil er eine Kollision mit seinem langsamer fahrender Honda-Teamkollegen Daniel Pedrosa verhindern wollte. Danach hielt er sich mit schmerzverzerrtem Gesicht die Schulter und musste nach der Erstuntersuchung an der Rennstrecke sogar mit dem Helikopter ins Krankenhaus Leoben gebracht werden.

Der zweifache MotoGP-Weltmeister Marquez führt vor dem zehnten Saisonlauf in Österreich in der WM mit 170 Punkten vor seinem spanischen Landsmann Jorge Lorenzo (122) und dem italienischen Motorrad-Superstar Valentino Rossi (111). Beide Verfolger fahren auf Yamaha.

Sturz-Serie schon am Freitag
Schon die ersten beiden Trainings am Freitag waren auf dem neu asphaltierten Red Bull Ring von mehrere Stürzen geprägt gewesen. Stefan Bradl, Daniel Pedrosa und Eugene Laverty erwischte es im FP1, Aleix Espargaro im FP2. Hier das Video davon:

In Spielberg ist am Sonntag erstmals seit 19 Jahren wieder die Motorrad-WM zu Gast. Seit Samstag dominiert auch an der Rennstrecke Sonnenschein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden