Sa, 26. Mai 2018

Fotoserie

12.08.2016 16:11

Der einstige Zauber der Altstadt

Der Altstadtzauber lässt die Menschen in Klagenfurt feiern. Sie tun es auf geschichtsträchtigem Boden mit wechselvoller Historie. Gehen Sie mit uns auf eindrucksvolle Zeitreise durch das alte, das ganz alte Klagenfurt. Bilder aus einer Zeit, die nicht immer die "gute alte" war…

Den Westen des Alten Platzes vor der Jahrhundertwende 1900 zeigt das Titelbild. Er war ein zentraler Ort in der mittelalterlichen Stadt gewesen und einige bestehende Häuser zählen zu den ältesten der Stadt. Kurze Zeit hieß er Kaiser Wilhelm-Platz, zu Ehren des Verbündeten im 1. Weltkrieg.

Auf dem Alten Platz fand lange Zeit der jetzt am Benediktinermarkt beheimatete Wochenmarkt statt.

Die Domgasse zeigt Foto 3. Es gibt keinen Asphalt, Tauwetter macht Straßen zu Morast. Nur Gehwege sind gepflastert, bevorzugt mit weißem Pörtschacher Marmor. Dies trägt Klagenfurt im 19. Jahrhundert den Beinamen "die weiße Stadt" ein.

Der Brunnen auf dem letzten Bild stand um 1900 am Stauder Platz, dann am Fleischmarkt und wurde vor 1945 durch Bomben zerstört.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden