Di, 20. Februar 2018

Nur 5 Dollar gezahlt

14.08.2016 09:00

Meilen erhackt: Teen fliegt fast gratis in die USA

Weil er bei einem IT-Sicherheitswettbewerb der US-Fluglinie United mehrere Schwachstellen in den Systemen der Airline aufgedeckt hat, ist ein 19-jähriger Holländer reich belohnt worden. United schrieb ihm so viele Bonusmeilen gut, dass er nahezu gratis nach Las Vegas fliegen konnte.

Insgesamt 20 Schwachstellen hat der junge Holländer Oliver Beg in den IT-Systemen von United Airlines entdeckt. Allein für die gefährlichste Schwachstelle hat er 250.000 Bonusmeilen erhalten. Mehr als genug für einen Flug nach Las Vegas, der ihn bloß 60.000 Meilen und fünf US-Dollar Steuern gekostet hat, berichtet der IT-Sicherheitsblog "Naked Security" von Sophos.

Fluglinie schrieb "Kopfgeld" auf Bugs aus
Die Fluglinie hatte vergangenes Jahr Hacker und Sicherheitsforscher dazu aufgerufen, im Rahmen eines "Bug Bounty"-Programms nach Software-Fehlern ("Bugs") und anderen Schwachstellen in ihren IT-Systemen zu suchen. Je nach Schwere der Lücke gab es mehr oder weniger Bonusmeilen als Belohnung.

"Bug Bounty"-Programme kommen eigentlich aus der Welt der IT. Firmen wie Apple, Facebook oder Microsoft locken damit unabhängige Experten, die ihre Angebote auf Sicherheitsrisiken testen und zahlen bei Funden je nach Schwere der Lücke zuweilen hohe Geldbeträge. United ist die wohl erste Airline, die sich ein Beispiel an dieser Vorgehensweise genommen hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden