So, 19. November 2017

Sexy Selfie

15.08.2016 06:00

Manfred Baumann lässt für PeTA die Hüllen fallen

Seit der Ernährungsumstellung auf fleischfreie Kost fühlt sich Manfred Baumann, der schon für National Geographic in der Welt unterwegs war, körperlich fitter: 25 Kilogramm hat er bereits abgenommen und mit veganem Protein beachtliche Muskeln aufgebaut. Diese zeigt der Starfotograf jetzt auf einem PeTA-Plakat.

Im Video spricht er über seine Beweggründe, vegetarisch zu leben. Achtung: In dem Clip werden von PeTA auch grausame Bilder von Tiertötungen gezeigt!

"Wenn man mitbekommt, wie die Tiere in Europa gehalten werden, welchem Stress sie ausgesetzt sind, bleibt einem gar nichts anderes übrig, als zu sagen 'Da mache ich nicht mehr mit!'", so Baumann. "Es gibt nichts Schlimmeres als in einer Entwicklungsphase stehen zu bleiben - es ist an der Zeit, kein Fleisch mehr zu essen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden