So, 19. November 2017

Hakan Sükür

12.08.2016 11:54

Wegen Putsch: Haftbefehl gegen Türkei-Legende

Gegen die türkische Fußballlegende Hakan Sükür ist in seiner Heimat ein Haftbefehl erlassen worden. Demnach soll der ehemalige Nationalspieler in den gescheiterten Militärputsch im Juli verwickelt gewesen sein. Auch gegen Sükürs Vater Selmet wurde ein Haftbefehl ausgestellt.

Wegen Beleidigung des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hatte ein Gericht in Istanbul vor Monaten bereits gegen den früheren Superstar von Galatasaray verhandelt. Die Istanbuler Staatsanwaltschaft warf dem 44-Jährigen vor, Erdogan und dessen Sohn Bilal mit Twitter-Nachrichten beleidigt zu haben. Die Tweets vom Februar 2015 sind nicht mehr abrufbar.

Sükür war nach seiner Karriere Abgeordneter der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP von Erdogan. Kurz vor dem Bekanntwerden eines Korruptionsskandals Ende 2013 trat Sükür aus der Partei aus. Der Ex-Nationalspieler gilt nun als Anhänger der Bewegung um den Prediger Fethullah Gülen, der von der Regierung für den Militärputsch verantwortlich gemacht wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden