Fr, 25. Mai 2018

Verlockende Falle

12.08.2016 09:47

Hacker fluten Instagram mit Sex-Dating-Spam

Verlockende Falle: Der Sicherheitsanbieter Symantec warnt vor einer neuen Betrugswelle auf Instagram. Cyberkriminelle versuchen dabei über gehackte Profile, Nutzer mittels nackter Tatsachen auf Sex-Dating-Seiten zu locken.

Einem Blogeintrag des Sicherheitsanbieters zufolge hacken sich die Angreifer in die durch schwache Passwörter nur unzureichend geschützten Instagram-Profile und sperren deren Nutzer durch einen Passwort-Wechsel aus. Auch Nutzername und Profilbild würden geändert, bereits existierende Inhalte blieben jedoch bestehen, hieß es.

Unabhängig vom Geschlecht des ehemaligen Nutzers, geben sich die Täter als flirtwillige Frauen aus, die mit aufreizenden Fotos Männer auf ihre Profile zu locken versuchen. Wer die Damen gänzlich unbekleidet sehen möchte, wird angehalten, über einen weiterführenden Link auf eine Dating-Website für "schnellen Sex" zu surfen und an einer kurzen Umfrage teilzunehmen.

Für jede erfolgreiche Umfrageteilnahme erhalten die Hintermänner laut Symantec über einen sogenannten Affiliate-Link Geld. Wie viele Instagram-Konten von einem derartigen Hack betroffen sind, vermag der Sicherheitsanbieter nicht abzuschätzen. Nutzern der Foto-Plattform empfiehlt das Unternehmen jedoch vorsorglich, die Zwei-Faktor-Authentifizierung des Dienstes zu verwenden. Wer selbst betroffen sei oder einen gehackten Account entdecke, solle diesen zudem bei Instagram melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden